Los Gehts

Am 2. Juli starteten wir mit dem Workshop „Wie man Aufkleber über die Nachbarschaft und für die Nachbarschaft macht“. Aufgrund der Corona-Pandemie entschieden wir uns für ein halbdigitales Konzept unter Einhaltung der Hygienevorschriften. Eine von uns in den sozialen Netzwerken geteilte Videoanleitung lud Interessenten dazu ein, selbstgemalte Bilder einzuschicken und diese am Tag des Workshops gemeinsam mit uns im Siebdruckverfahren zu drucken. Wir bereiteten auch eigene Motive vor und hatten schließlich eine große Auswahl an möglichen Stickern.

Wir bauten unsere Siebdruckstation vor dem Nachbarschaftsladen in der Sprengelstraße auf. Von 12:00 bis 16:00 Uhr druckten wir dort gemeinsam mit den erschienenen Teilnehmern und Teilnehmerinnen eigene Sticker. Die Aktion erlangte auch bei vorbeikommenden Passantinnen und Passanten große Aufmerksamkeit. Nicht nur Kinder, sondern auch Erwachsene und Senioren waren neugierig auf unsere Aktion. Die Siebdruckmethode war schnell und einfach erklärt und so konnten Teilnehmer und Teilnehmerinnen jeder Altersgruppe erfolgreich ihre eigenen Sticker drucken und mit nach Hause nehmen.

Fotos